Bekämpfender Holzschutz

   Was kann die Hochfrequenztechnik?

Grundsätzlich kann man sagen, dass es in der Praxis kaum einen Bereich gibt, in der diese Technik nicht eingesetzt werden kann. Es können tragende, nicht tragende wie auch lackierte oder bemalte (Kunstgegenstände / Möbelstücke) Holzkonstruktionen behandelt werden.

Die eingesetzten Hochfrequenzen sind Kurzwellen, bis in den Bereich der Mikrowelle. Für die Bekämpfung tierischer Holzzerstörer wird eine technische Zwischenfrequenz verwandt - zwischen ca.  100 Khz bis 100 Ghz.

 

MIKROWELLE

   Holzschutzmittel sind meist toxisch. Holzschädlinge können aber zu 100% ohne Giftstoffe bekämpft werden.
Hierzu setzen wir erfolgreich das seit 1935 bekannte Heißluftverfahren ein, das aufgrund seiner anerkannt guten Umweltverträglichkeit bereits mit dem Blauen Umweltengel (RALZU 57) ausgezeichnet wurde.
Schädliche Einflüsse sind aus der Anwendung des Heißluftverfahrens nicht bekannt.
Mit unseren großen, leistungsfähigen Heißluftgeräten können ganze Kirchen und  Wohnhäuser gefahrlos behandelt werden.
>>> Weitere Informationen

 

HEISSLUFT

© AGIL - Holz- und Bautenschutz 2015